Ambulante Beatmung und Intensivpflege Dresden - Tel.0351/26542089 oder 0351/8889933

Unser Coravitateam ist auf die Betreuung von Patienten spezialisiert, die mit einer Beatmungstherapie in häuslicher Umgebung, Intensivpflegeeinrichtungen oder Beatmungs-Wohngemeinschaften leben. Es werden sowohl Patienten mit „nicht-invasiven“ als auch mit  „invasiven“ außerklinischen Beatmungstherapien betreut, die Pflege und der Therapieplan werden  dabei auf jeden Patienten individuell abgestimmt.

In spe­zia­li­sier­ten Wohn­ein­rich­tung (Besondere Wohnform gemäß Wohn- und Be­treu­ungs­qua­li­täts­ge­setz) ver­sor­gen wir außer­kli­nisch be­at­me­te Men­schen und Men­schen mit Behinderun­gen. Wir richten unsere Pflege nach dem unterschiedlichen Betreuungs- und Pflegebedarf aufgrund der verschiedenen Krankheitsbilder, wie z. B.:

  • Neuromuskuläre Erkrankungen wie ALS
  • MS (Multiple Sklerose)
  • Muskeldystrophie/Muskelatrophie
  • Querschnittslähmungen
  • Chronisch obstruktive Lungenerkrankung (COPD)
  • Amyotrophe Lateralsklerose (ALS)
  • Lungenemphysem
  • Muskeldystrophie
  • Guillain-Barré-Syndrom (GBS)
  • Post-Polio-Syndrom
  • Restriktive Erkrankungen wie Post-TBC-Syndrom
  • Lungengerüsterkrankung



Zusätzlich zu den oben genannten Krankheitsbildern versorgen wir alle weiteren Patienten, deren Diagnose zu einer Beatmungspflicht und/oder intensivmedizinischen Betreuung führt.

 

Pflegestationen/Intensivpflegeplätze

Eine der Wohngruppen be­fin­det sich im Stadtteil beispielsweise Dresden-Loschwitz, welches ei­gens für die pfle­ge­ri­schen Be­dürf­nis­se un­se­rer in­ten­siv­pfle­ge­be­dürf­ti­gen Patienten kon­zi­piert wor­den ist. Die Patienten haben abgeschlossene Wohneinheiten mit eigener Küche und einem eigenen Bad. In allen Wohngruppen können unseren Patienten beste fach­pfle­ge­ri­sche Ver­sor­gung (Intensivpflege bzw. 1zu1 Betreuung) und in­di­vi­du­el­les Woh­nen in der Nähe der Natur geboten werden.
Mit hohem langzeitre­ha­bi­li­tati­ven An­spruch und mo­der­nen För­der­kon­zep­ten set­zen wir in Dresden, Dresden-Heidenau, Bautzen, Leipzig und Halle neue Stan­dards in der au­ßer­kli­ni­schen In­ten­siv­pfle­ge.

Unser Expertenteam steht Ihnen rund um die Uhr zur Seite. Für Fra­gen steht Ihnen unsere Ein­rich­tungs­lei­tung der Intensivpflege gerne zur Ver­fü­gung. Telefon: 0351 26542089


Stellenangebot: Wir suchen für sofort oder später examinierte Pflegekräfte m/w

 

Wir bieten:

-regelmäßige vielfältige Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
-individuell persönlich zugeschnittene gesundheitsfördernde Angebote
-Zusatzleistungen (Auto zur privaten Nutzung, Kindergartenzuschuss, Sachzuwendungen etc.)
-eine sorgfältige und qualifizierte Einarbeitung
-ein Drei-Schicht-System mit familienfreundlichen Arbeitszeiten
-eine betriebliche Altersvorsorge

 

...ein angenehmes Betriebsklima

 

 Unsere Arbeitsplätze sind abwechslungsreich und krisensicher. Die Arbeitsverträge sind unbefristet.

 

Bewerben Sie sich über unser Onlineformular oder senden Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen an:

Coravita Gesundheitsdienste GmbH 
Königsbrücker Str. 9
01099 Dresden
Telefon 0351 26542089
Fax 0351 26542087
oder per email an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


„Vor allem der Teamgeist unter den Kolleginnen und Kollegen ermöglichte die Weiterentwicklung von der ambulanten Hauskrankenpflege zu einem Gesundheitsdienst mit mehreren Intensivpflegeeinrichtungen.“


Ein starkes Team - unsere Berufung ist es, anderen Menschen mit Freude, Leidenschaft und Kompetenz zur Seite zu stehen. Informieren Sie sich auf folgenden Seiten über unsere Angebote. Wir freuen uns auf Ihren Besuch auf unserer Internetseite uns begrüßen Sie gerne zu einem persönlichen Beratungsgespräch bzw. Vorstellungsgespräch ein.


MDK-Begutachtung zur Pflegebedürftigkeit in Pflegegraden

Durch die Pflegebedürftigkeit und die damit verbundenen Einstufung in einen Pflegegrad werden sämtliche Beeinträchtigungen der Selbstständigkeit oder Fähigkeitsstörungen einer Person in einem Begutachtungsverfahren durch den Medizinischen Dienst der Krankenkassen (MDK) beurteilt und festgelegt. Die Intensivpflege Coravita hat für Sie zu Ihrer Information eine Übersicht der einzelnen Pflegegrade seit 2017 bzw. den ehemaligen Pflegestufen zusammengestellt:

  • Pflegegrad 1 (neu ab 2017): Geringe Beeinträchtigung der Selbständigkeit
  • Pflegegrad 2 (Pflegestufe 0/1): Erhebliche Beeinträchtigung der Selbständigkeit
  • Pflegegrad 3 (Pflegestufe 1/2): Schwere Beeinträchtigung der Selbständigkeit
  • Pflegegrad 4 (Pflegestufe 2/3): Schwerste Beeinträchtigung der Selbständigkeit
  • Pflegegrad 5 (Pflegestufe 3/3 mit Härtefall): Schwerste Beeinträchtigung der Selbstständigkeit mit besonderen Anforderungen an die pflegerische Versorgung

Patienten, die bereits 2016 anerkannten körperlich Pflegebedürftigen mit Pflegestufe 1, 2 oder 3 und Menschen mit eingeschränkter Alltagskompetenz („Pflegestufe 0“) werden nicht erneut begutachtet.

Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Vefügung unter 0351/26542089


Pflege zuhause – Heimbeatmung

Durch von uns speziell ausgebildetes Fachpersonal werden intensivpflegebedürftige und oder beatmungspflichtige Patienten bis zu 24 Stunden pro Tag betreut und versorgt. Das Team für einen Patienten besteht aus bis zu sechs examinierten Krankenschwestern und Krankenpflegern. Bemüht sind wir, dass nur dieses Team konstant zum Einsatz kommt. Ein Teamleiter steht dem Pflegeteam vor. Sie oder er ist für Sie in allen Fragen Ansprechpartner/in ist. Unsere Patienten können auf Wunsch auch von unserm Hausarzt betreut werden. Auch Fachärzte für HNO Erkrankungen, Neurologen, Dermatologen, Urologen usw. sind unsere medizinischen Partner.

 

Was bedeutet die Trachealkanüle und ein Tracheostoma für Betroffene?

Zitat:“Eine Trachealkanüle sichert die Atmung des Patienten und ist dementsprechend eine lebenserhaltende Maßnahme. Allerdings entstehen auch viele Veränderungen, die zu Beeinträchtigungen führen können und vor allem für die Umsorgenden zu beachten sind.

Da die Atemluft bei Patienten mit Tracheostoma und geblockter Kanüle nicht mehr durch Mund und Nase gelangt, sind der Geruchs- und Geschmackssinn erheblich beeinträchtigt. Nicht nur das behindert die üblichen Ernährungsgewohnheiten unserer Patienten, auch das Schlucken und die Koordination von Atmen und Schlucken wird durch die Trachealkanüle im Hals erschwert. Der Kehlkopf kann sich mit der schweren Kanüle einfach nicht mehr so gut heben. Die Behinderung des Schluckakts wiederum bedingt ein vermehrtes Austreten von Speichel aus der Kanüle oder dem Mund. Der Speichel muss abgesaugt werden, damit er nicht in die tieferliegenden Atemwege gelangt und damit er die Kanüle nicht verstopft.“ Unsere Pflegekräfte sind hochqualifiziert und spezialisiert auf die Pflege von Patienten mit Trachealkanülen.



Unser Leistungsangebot

Flexible Fachpflege nach Ihren Wünschen
In unserer spezialisierten Wohneinrichtung oder ambulant in der 1:1-Versorgung bieten wir außerklinische Intensivversorgung für Patienten

   

  • mit außerklinischer Beatmung
  • im sogenannten Wachkoma (UWS)
  • mit minimalem Bewusstseinszustand (MCS)


Beratung und Kosten

Die Finanzierung basiert immer auf den beiden Säulen Pflegekassen für die Grundpflege und Krankenkassen für die Behandlungspflege.
Ob überhaupt und in welcher Höhe Eigenanteile für Patienten erforderlich werden, klären wir gerne in einem persönlichen Gespräch oder auf Anfrage mit Ihnen.

Die Ambulante  Coravita Intensivpflege ist anerkannter Vertragspartner aller Kranken- und Pflegekassen.

Die Leistungen werden über verschiedene Kostenträger abgerechnet.



Versorgungs- und Betreuungskonzept

Unser Versorgungs- und Betreuungskonzept orientiert sich sowohl an den individuellen Wünschen als auch an den persönlichen und medizinischen Bedürfnissen. Wir handeln nach unserer Maxime geborgen – gefördert – aktiviert und verlieren den Kern unserer Bemühungen dabei nie aus den Augen: das Wohl unserer Patienten.

Individueller Lebensraum und moderne Ausstattung
Unser hohes Betreuungsniveau erreichen wir, indem wir individuelle Betreuung und einen persönlichen Lebensraum bieten.

Apartments 

Die Apartments verfügen über mehr als 30 m² Fläche, Wc, Dusche oder Wanne und bieten unseren Patienten ihre individuelle Privatsphäre. Sie sind sehr wohnlich, hell und freundlich und verfügen darüber hinaus über:

Pflegebett, Schrank, Nachtschrank, Tv, Wlan
Selbstverständlich können die Appartements auch mit persönlichem Mobiliar ergänzt werden.

Es liegt uns sehr am Herzen, dass Kontakt zu den Angehörigen besteht, daher sind Besucher jederzeit gern gesehen und herzlich willkommen.

Unser Anspruch ist, eine angenehme Wohnsituation zu schaffen, in die sich der Patient geborgen fühlt und sein gewohnten Lebensrythmus weitestgehend erhalten werden kann. Rufen Sie an und lernen Sie uns gerne persönlich kennen! Wir freuen uns auf Ihre Anfrage zu unseren Intensivpflegeplätzen in Dresden (Klotzsche, Heidenau, Pirna) Bautzen, Berlin Brandenburg und Köln.



Medizintechnische Ausstattung

Die Sicherheit unserer Klientinnen und Klienten hat für uns höchste Priorität. Deshalb sind alle Apartments und Zimmer mit modernster Technik und Notrufsystemen ausgestattet.

    zentrale Monitorüberwachung
    mobile Monitorüberwachung bei Notfallsituationen
    Sauerstoffanlagen
    mobile Absaug- und Sauerstoffeinheiten
    zentrale Schwesternrufanlage
    Notfalltaster


Palliativversorgung

Palliativpflege gewährleistet Patienten im fortgeschrittenen Stadium einer unheilbaren Erkrankung durch fachlich fundierte, umfassende, individuelle und kreative Pflege eine möglichst hohe Lebensqualität und Selbstbestimmung.
Wir bieten:
Ganzheitliches Pflegekonzept
Versorgung von Portsystemen und parenterale Ernährung
Schulungen und Anleitung von Patienten und deren Angehörigen
Hilfe bei Behördengängen und Anträgen durch eigenen Sozialdienst
Injektions- und Infusionstherapien
Linderung von Beschwerden wie Übelkeit, Atemnot, Unruhe und Angst
Psychische und seelsorgerische Betreuung
Ambulante Schmerztherapie Kooperation mit umliegenden Kliniken, Ärzten und Therapeuten
Betreuung von Als/Ms Patienten, Patienten mit Tumorerkrankungen oder aus Unfallgeschen

 

Barrierefreie Apartments



Barrierefrei wohnen und leben heißt vor allem, dass Räume, Terrassen oder Balkone sowie Alltagsgegenstände bequem erreichbar, begehbar, nutzbar und zugänglich sind. Für Menschen mit Gehbehinderung oder auch für ältere Menschen ist das Thema „barrierefrei leben“ besonders wichtig. Wir geben einen Überblick.
Barrierefreies Leben

Ende der 80iger kam der Begriff Barrierefreiheit auf, vermehrt im Zusammenhang öffentliches Leben und Integration Behinderter. Ursprünglich bezog es sich nur auf bauliche Einrichtungen. Für gehbehinderte Menschen, vor allem Rollstuhlfahrer, sollten alle öffentlichen Einrichtungenfrei zugänglich sein, ohne dass Hinternisse überwunden werden mussten. Barrierefrei gebaute Küchen, Badezimmer oder Aufzüge können in vielen Lebensphasen genutzt werden, während schon eine einzige Stufe für einen Rollator-Nutzer ein unüberwindliches Hindernis darstellen kann. Geschäfte, Bildungseinrichtungen oder andere Orte, die als barrierefrei geplant oder umgebaut werden, sind für Eltern mit Kinderwagen, für Kleinkinder, Gehbehinderte, Personen mit Rollator oder Rollstuhl auch ohne fremde Hilfe zugänglich.(Auszug pflegewiki.de)
Barrierefreies Wohnen

Durch die Forderung nach Barrierefreiheit werden neue Anforderungen an das Bauen von Wohnungen oder Gebäuden gestellt. Barrierefreies Bauen verursacht praktisch keine Mehrkosten, wenn die Barrierefreiheit bereits in der Planung berücksichtigt wird. Barrierefreiheit ist allerdings mehr als Hindernisfreiheit in Bezug auf Gegenständliches, es bedeutet auch im weiteren Sinne Zugänglich-, Erreichbar- und Nutzbarkeit. Die Coravita Intensivpflege-Wohngemeinschaft bietet barrierefreie Wohnungen mit behindertengerechte WC und Bad sowie einer Küchenzeile/Küche. Fragen Sie uns nach freien Intensivpflegeplätzen.

 




 


Ambulante Pflege zu Hause mit Herz durch die Coravita Intensivpflege

Nicht nur im Alter wird eine umsorgende Hand immer wichtiger. Auch bei ungeahnten Schicksalsschlägen oder bei einer plötzlicher Pflegebedürftigkeit ist es entscheidend, jemanden zu haben, der einem den Rücken stärkt. Wenn wir etwas für Sie tun können, freuen wir uns über eine Kontaktaufnahme.

Im Sinne unserer Patienten, Angehörigen, Partner und Mitarbeiter bedanken wir uns vorab für Ihr Interesse und verbleiben mit freundlichen Grüßen.